Über ER.I.C.

ER I.C. Emilia-Romagna Intermodal Cluster wurde 2018, nachdem ein Kooperationsabkommen – “Abkommen zur Erhöhung des regionalen intermodalen Systems” – zwischen 8 der wichtigsten Transport- und Logistikplattformen unterzeichnet wurde, die intermodale Dienstleistungen in diesem Bereich sicherstellen, gegründet.

Die Mitglieder des Intermodalen Clusters Emilia-Romagna sind die wichtigsten intermodalen Akteure auf regionaler Ebene und das sind die Hafenbehörde von Ravenna, Güterverkehrszentren, Bahnhöfe, intermodale Plattformen und Binnenterminals.

Das Hauptziel von ER.I.C. besteht darin, gemeinsame Tätigkeiten zu entwickeln und das System der intermodalen Plattformen der Region Emilia-Romagna auf nationaler und internationaler Ebene zu fördern. Die Mitglieder von Die ER.I.C. setzen sich uneingeschränkt für die Stärkung eines ökologisch und wirtschaftlich nachhaltigen Güterverkehrssystems mit möglichst geringen Auswirkungen an Ort und Stelle ein.

Durch Fördermittel für die Internationalisierung der Unternehmen auf dem europäischen Transportmarkt werden nachhaltige Transportmöglichkeiten begünstigt, die Mobilitätsquote auf Rädern verringert und gleichzeitig die Position der Region Emilia-Romagna als logistisches Eingangstor für Süditalien und das Ostmittelmeer gestärkt.

ER.I.C. hat zum Ziel, ein Angebot intermodaler, auf nationaler und europäischer Ebene integrierter Dienstleistungen zu schaffen, um die Wettbewerbsfähigkeit und Zugänglichkeit eines Territoriums auszubauen, das von 3 Netzkorridoren des Trans-Europäischen Transport Netzwerkes (TEN-T) durchquert wird: dem „Skandinavisch-Mediterranen“, dem „Baltisch-Adriatischen“ und dem „Mediterranen“.

Es gilt die Wettbewerbsfähigkeit der intermodalen Dienstleistungen erbringenden regionalen Akteure durch die Eröffnung neuer Entwicklungsmöglichkeiten auf dem europäischen Markt zu stärken, um eine der im nationalen Vergleich dynamischsten Regionalwirtschaften, hinsichtlich der Wachstumsrate der Industrieproduktion und der Exporteignung, mit diesem besser zu vernetzen.

The understanding protocol was signed by:

Stefano Bonaccini
President of the Region
Raffaele Donini
Regional council member
to Mobility and infrastructures

Luigi Capitani
Managing Director of Cepim Spa

Gino Maioli
President of Dinazzano Po Spa

Marco Spinedi
President of Interporto Bologna Spa

Armando de Girolamo
Lawyer representative of Lotras Srl

Mario Castaldo
President and CEO of Terminali Italia Srl

Piero Solcà
Managing Director of Hupac Spa

Guido Nicolini
Managing Director of Terminal Rubiera Srl

Daniele Rossi
President of the Authority of the Harbour System of Mare Adriatico Centro Settentrionale